To Top

Fachanwaltslehrgang Familienrecht

Fachanwalt

Der Fachanwaltslehrgang Familienrecht ist ein sehr beliebter in Deutschland. Insgesamt gibt es 8.372 Fachanwälte für Familienrecht, die erfolgreich eine Fachanwaltsausbildung abgeschlossen haben. Neben dem Fachanwaltslehrgang Familienrecht, der den theoretischen Teil der Fachanwaltsausbildung bildet, müssen auch praktische Nachweise erbracht werden, um einen Fachanwaltstitel zu erhalten.

Gemäß § 12 der Fachanwaltsordnung muss der Rechtsanwalt besondere Kenntnisse nachweisen. Vor allem im Bereich, des materiellen Ehe-, Familien- und Kindschaftsrecht, unter Einschluss familienrechtlicher Bezüge zum Erb-, Gesellschafts-, Sozial-, Schuld-, Steuer- und Vollstreckungsrecht und zum öffentlichen Recht, der nichtehelichen Lebensgemeinschaftund der eingetragenen Lebenspartnerschaft ist dies erforderlich. Daneben müssen die Grundzüge des internationalen Familienrecht beherrscht werden, sowie die das familienrechtliche Verfahrens- und Kostenrecht. Sehr praxisrelevant ist, dass  der Fachanwaltslehrgang Familienrecht die sehr wichtige Mandatsbearbeitung lehrt. Damit ist ein Rechtsanwalt hervorragend vorbereiten, um die kommenden Mandatsprobleme bearbeiten zu können.

Die praktischen Kenntnisse, die erforderlich sind, lassen sich mithilfe von Falllisten nachweisen. Beim Fachanwaltslehrgang Familienrecht muss ein Rechtsanwalt gemäß § 5 e) FAO mindestens 120 Fälle auf dem Rechtsgebiet bearbeiten. Davon müssen insgesamt 60 Fälle gerichtliche Verfahren sein.

Anbieter Fachanwaltslehrgang Familienrecht: